Direkt zum Inhalt
  • Maximilian Fischer
    CTG 2 GEGEN ATV Hückeswagen 24:23

    CTG 2 gewinnt ein enges Match mit 24:23. Zwei Sekunden vor Schluss gelingt Emanuel Pusch der Siegtreffer gegen den ATV Hückeswagen in der Landesligabegegnung am 13.11. 18 im Sportzentrum Küllenhahn.
    Zunächst hat sich Hückeswagen bis zur 9 Minute mit 3:6 Toren in Front gebracht. Dann stellte Trainer Christian Lüdorf die Abwehr um. Diese Maßnahme zeigte Wirkung und Max Fischer im CTG Tor hielt in dieser Zeit zudem 3 Siebenmeter, so dass die CTG bis zur Halbzeitpause mit 14:13 in Führung gehen konnte.

  • Damen
    CTG-Damen leider noch ohne Punkte

    Nach nun vier Spielen konnte die komplett neu zusammen gestellte Damenmannschaft der Cronenberger TG noch keine Punkte verbuchen.
    Im Saisoneröffnungsspiel am 29.09.18 gegen ASV Wuppertal verpassten die CTG-Damen die ersten Punkte nur denkbar knapp – dank einer sehenswerten Leistung lag man bis kurz vor Ende in Führung, doch ohne Auswechselspielerin angetreten und durch Verletzungen zurückgeworfen ging das Spiel noch verloren: Endstand 11:14.

  • Er fliegt
    Spielbericht CTG Cronenberg IV - TV Beyeröhde II

    Ein unterhaltsames Spiel…

  • A-Jugend
    A-Jugend gewinnt gegen Mettmann-Sport

    Nach vier Wochen Pause ging heute die Meisterschaftssaison weiter. Das Team von Mettmann – Sport kam als Tabellenfünfter zum Küllenhahn. In der Vorbereitung gab es noch einen klaren Sieg, jedoch sollte dies heute ein wenig anders werden. Bis zur 11. Minute ging das Spiel hin und her und keine der beiden Teams konnte sich entscheidend absetzen. Fehlwürfe bzw. schwache Abschlüsse durch Unkonzentriertheit auf beiden Seiten führten zu einem ausgeglichenen Spiel. Mit einem kleinen Zwischenspurt setzten wir uns im Mittel mit 3 Toren ab und hielten diesen Vorsprung bis zur Pause.

  • Ronna Lasch
    Ortsderby CTG vs. LTV II

    CTG 1 mit durchwachsenem Start in die Verbandsligasaison. Zufrieden sind Verantwortliche und die Verbandsligamannschaft der CTG mit der bisherigen Punkteausbeute (Verlauf) der Saison nicht. „Wir haben mehr als 4:8 Punkte aus 6 Spielen erwartet.“ So Abteilungsleiter Daniel Hofer. „Dennoch sehen wir nach den verkorksten ersten beiden Saisonspielen eine positive spielerische Tendenz, die es nun gilt gegen den LTV II in Punkte umzumünzen.“ Häufig zeigt die Mannschaft einzelne Phasen von 5-15 Minuten, in denen Gegentore kassiert werden, ohne dass wir dagegenhalten können.