Direkt zum Inhalt
  • CTG 2 2018
    CTG 2 vs. BHC 3 am 13.10.2018

    Von Anfang an war die Dritte des BHC wacher und konsequenter als unsere Zweite.
    Die gute Deckungsarbeit des BHC machte der CTG das Leben schwer. Zumal im Gegenzug die Deckung der CTG mehrfach durch die gegnerischen Kreisläufer hinterlaufen wurde und dadurch vermeidbare Gegentore fielen.
    Zur Halbzeit ein Rückstand von 7:15.
    Bis zum Endstand von 19:30 hatte der Zuschauer nie das Gefühl, dass die CTG eine Chance hatte, das Spiel zu drehen.

  • CTG1 2018
    Kettwig vs. CTG 1 Auswärtspiel am 13.10.18

    Eine schwache Viertelstunde vor der Halbzeit hat das Spiel entschieden.
    Bis zur 17. Minute war das Spiel ausgeglichen. Dann riss der Faden bei der CTG. Bis zur Halbzeit konnte Kettwig bis auf sechs Tore Vorsprung wegziehen. Halbzeitstand 15: 9.
    Die CTG kämpfte sich bis zur 40 Minute wieder auf 17:15 heran. Hoffnung kam auf.
    Dann aber drei Tore innerhalb von 2 Minuten für Kettwig hintereinander. Nach 54 Minuten leider wieder sechs Tore Vorsprung für Kettwig.
    Auch das konnte die Moral der CTG nicht brechen.

  • Debüt der neuen CTG-Damen fast geglückt

    Am vergangenen Samstag hatte unsere Damenmannschaft ihr Debüt.

    Gespielt wurde gegen den ASV Wuppertal. Dass die Damen überhaupt am Ligabetrieb teilnehmen können, war bis kurz vor Saisonbeginn aufgrund der Spieleranzahl noch gar nicht klar.

  • 3. Herren……am Ende hat es nicht gereicht!!!

    ASV Wuppertal I       -           Cronenberger TG III 34-24  (15-11)

    Mit dem letzten Aufgebot musste die Dritte am Samstag beim Aufstiegsaspiranten der Kreisliga, dem ASV Wuppertal antreten. Auf Grund des zeitgleichen Spieles der Zweiten und zahlreichen Verletzten und Urlaubern, schrumpfte der Kader auf gerademal eine spielfähige Mannschaft zusammen.

  • 2. Herren: ….zeigt ein starkes Heimspiel!!!

    Cronenberger TG II        -              HSV Wuppertal 1            33-23 (16-8)

    Zum 2. Heimspiel am Küllenhahn, stellte sich die 1. Herren des HSV Wuppertal vor. Gezeichnet von zahlreichen Abgängen, hatten die Jungs vom Kothen die ersten 3 Spiele verloren. Allerdings lange nicht so deutlich, wie erwartet. Drum war Vorsicht geboten, denn der HSV zeigte sich in diesen ersten 3 Saisonspielen äußerst kampfstark.