C1-Jungen

Verbandsliga: SG Langenfeld C1 - CTG C2 13:12 (9:7) - Ein merkwürdiges Spiel…

Image: 

 
…konnten unsere Jungs am Anfang der Partie diese noch offen gestalten, mehrfach lag man mit ein bis zwei Toren vorne, kam mit zunehmender Spieldauer „Sand ins Getriebe“. Eine sehr starke Deckung unsererseits ließ dem Langerfelder Angriff keine Chance zur Entfaltung.  Allerdings gelang es uns nicht, einfache Tore über ein Tempogegenstoßspiel zu erzielen. So musste aus dem gebundenen Spiel heraus agiert werden und man kam immer einmal wieder über die Außen zum Torerfolg. Doch aus dem Rückraum passierte deutlich zu wenig, so dass man mit zwei Toren Rückstand nach einer ersten insgesamt ausgeglichenen Halbzeit in die Pause ging. Wer nun dachte, dass mit Wiederanpfiff der 2. Halbzeit das Spiel an Tempo gewinnen würde, sah sich getäuscht und die Erkenntnis wuchs, dass unsere nach wie vor gute Abwehr die eklatanten Schwächen im Angriff (Tempogegenstoß und Rückraum) nicht kompensieren würde. So musste man sich trotz starker kämpferischer Leistung in einer sehr torarmen Partie den körperlich überlegenen Langerfeldern mit einem Tor geschlagen geben, ein Punkt wäre sicherlich verdient gewesen.  An die guten Leistungen gegen ART und BayerUerdingen konnten unsere Jungs diesmal nicht anknüpfen, werden es aber gegen Korschenbroich kommendes Wochenende ganz sicher wieder besser machen.
 
Volker Mucha

Bericht der SGL:

13:12 ist nicht der Halbzeitstand

Am Samstag empfingen die C-Junioren die Gäste aus Wuppertal in Langenfeld, um endlich ihre negative Spielserie gegen die Zweitvertretung der TG Cronenberg zu beenden.
Das gesamte Spiel war geprägt von intensiver Abwehrarbeit auf beiden Seiten, sodass es nur wenig Tore zu sehen gab. Und wenn die Abwehr mal nicht den richtigen Zugriff bekam, wurden die Würfe unplatziert am Tor vorbei oder auf den Körper des Torwarts geworfen.
In der ersten Halbzeit bekamen die Zuschauer in den ersten 5 Minuten nur drei Tore zu sehen (1:2), aufgrund der konzentrierten Deckungsarbeit der beiden Mannschaften. Es kam sehrt oft zu langen Angriffen der Gäste, die dann aufgrund eines angezeigten Zeitspiels der Unparteiischen überhasstet abgeschlossen werden mussten. Die C-Junioren konnten daraus ihrerseits keine Vorteile erspielen. So blieben sie oft an der gegnerischen Abwehr hängen oder vergaben ihre Torchancen. Somit konnte sich keine Mannschaft deutlich absetzen. Zum Ende der Halbzeit konnten die Gastgeber dann doch einen zwei Torevorsprung erarbeiten (9:7).
In der zweiten Hälfte nutzten die C-Junioren direkt nach Anpfiff den Schwung  der letzten Minuten in Hälfte ein und zogen auf 12:8 davon.  Nun stellten sich leider wieder ein paar zu viele technische Fehler ein und der Gegner wurde eingeladen den Abstand auf 12:11 zu verkürzen. Damit wurde aus der eigentlich entspannten,  eine sehr spannende Endphase des Spiels, die am Ende keinen Sieger verdient hatte, doch dank einer nochmals konzentrierten Abwehrleistung hielten die C-Junioren mit 13:12 die zwei Punkte fest und beendeten eine lange Niederlagenserie gegen die TG Cronenberg.
Selten wurden in einem C-Jugendspiel zu wenig Tore erzielt (erste Halbzeit 16 und zweite Halbzeit 9). Jeder der später in die Halle kam, musste glauben die Mannschaften spielten gerade ihre erste Halbzeit.  
Für die C-Junioren gilt es jetzt die Abwehrleistung zu kompensieren und im Angriff eine Schüppe drauf zu legen, damit sie am kommenden Samstag, den 11.03.2017 um 15:00 Uhr in Düsseldorf ein besseres Spiel als am Hinspiel (15:35) abliefern.

Kreisauswahl mit prima 2. Platz

Image: 

Die Auswahlmannschaft des Handballkreises Wuppertal-Niederberg belegte heute beim Kreisauswahlturnier des Jahrganges 2003 einen prima 2. Platz und musste sich nur, in einem engen und spannenden Spiel, das erst in den letzten Minuten bei offener Manndeckung entschieden wurde, dem HK Hellweg geschlagen geben.

HK Wuppertal - HK Essen: 15:12
HK Wuppertal - HK Rhein-Ruhr I: 19:14
HK Wuppertal - HK Hellweg: 14:17
HK Wuppertal - HK Rhein-Ruhr II: 13:10

1. HK Hellweg
2. HK Wuppertal
3. HK Rhein-Ruhr I
4. HK Essen
5. HK Rhein-Ruhr II

Die C2 der CTG war vertreten mit Elias, Julius, Ludwig, Patrick, Sebastian und Silas.

Herzlichen Glückwunsch an alle Jungs und an die Trainer Alexander und Jörg.

Thomas

Verbandsliga: C2 : SC Bayer 05 Uerdingen: 22 : 27 (15:12)

Image: 

Bericht des SC Bayer 05 Uerdingen:
Die TG Cronenberg ist mit derzeit 8 plus Punkten eine Mannschaft die auch für Überraschungen sorgen kann. Das haben wir deutlich in der ersten Halbzeit zu spüren bekommen. Mit einem Rückstand von 15:12 gingen wir geknickt in die Halbzeit. Es musste eine deutliche Motivationssteigerung her um doch noch einen oder zwei Punkte mit nach Uerdingen zu nehmen. Die kam dann auch und wir haben es durch den Kampf geschafft Tor um Tor auf zu holen und nur noch 7 zu kassieren. Am Ende stand ein 27:22 für uns auf der Anzeigetafel das wieder der Hervorragenden Abwehr zu verdanken war.
Marc Wüsthoff
http://www.scbayer05.de/c1-gewinnt-das-zweite-spiel-in-wuppertal/#more-5...

Verbandsliga: C2 hält gegen Tabellenführer Aldekerk lange mit

Image: 

Gegen Aldekerk gingen unsere Jungs hoch-motiviert und zunächst durchaus auf Augenhöhe ins Spiel. Bis zum 10:12 blieb man auf Schlagdistanz, ehe das hohe Tempo und der körperliche Einsatz des jahrgangsälteren Tabellenführers seinen Tribut forderte und die Gäste in den letzten 5 Minuten der 1. HZ mit einem 5:1 Lauf das Ergebnis auf 11:17 ausbauen konnten.

Mit frischem Mut und neuer Kraft gestalteten unsere Jungs die 2. HZ mit einem 11:13 wieder ausgeglichener. Am Ende unterlag man zwar mit 30:22, zeigte den anwesenden Fans aber eine stabile Abwehr, schöne Spielzüge und tolle Tempogegenstöße.

Verbandsliga CTG C2: Sieg in einem hakeligen Spiel gegen den HSV Solingen-Gräfrath

Image: 

Zum Auswärtsspiel ging es heute nach Solingen, wo sich zwei in etwa gleichstarke Mannschaften, die in der Tabelle nebeneinander stehen, trafen. Bei diesen Vorzeichen sollte man von einem engen Spiel ausgehen, das von beiden Seiten hoch motiviert und mit Biss, aber gleichzeitig auch fair ausgetragen wird.

Anfangs gaben sich beide Teams nicht viel und gingen über 1:1, 2:2, 3:3, 5:5 6:6 bis zum 11:11, ehe sich unsere Jungs zur Pause ein kleines Polster von 15:12 (aus unserer Sicht) erspielen konnten.

In Halbzeit 2 kamen die Solinger mit mehr Biss aus der Kabine und konnten Stück für Stück den Abstand aufholen, ehe sie mit dem 20:21 aus ihrer Sicht den Anschlusstreffer erzielten. Gleichzeitig wurde es aber auch zunehmend hakelig und mündete in einer sehr unschönen Szene, die mit einer roten Karte gegen einen Solingen Spieler geahndet wurde.
In Anbetracht der Blessuren, die unsere Jungs mitnahmen, hätte ich mir diese bereits früher gewünscht.

Endstand 24:21 für die CTG.

Den Ausfall von zwei Außen aufgrund Krankheit bzw. Konfi-Fahrt konnten unsere anderen Spieler durch eine geschlossene Teamleistung prima kompensieren.

Verbandsliga: CTG C2 – TuSEM 27 : 19

Image: 

Zur Eröffnung der Rückrunde empfing unsere C2 den TuSEM Essen an der Blutfinke. Mit dem Selbstvertrauen aus dem gewonnenen Berger-Cup im Rücken, spielte das Team gewohnt gut auf. Zwar konnte der TuSEM mit 0:1 in Führung gehen, diese übernahmen unsere Jungs jedoch umgehend mit dem 2:1 und gaben sie nicht mehr ab. Die in dieser Saison erlernten Spielzüge sitzen mittlerweile bei allen Spielern und führen zu den erhofften Schusspositionen. Die Abwehr zeigte sich diszipliniert, im richtigen Augenblick aber auch zupackend. An der Trefferquote können wir noch arbeiten.

Das Spiel vom TuSEM konzentrierte stark auf die beiden großgewachsenen Spieler Nummer 7 und 10 , die auf der halblinken Position / Kreis zusammen 14 der 19 Tore von TuSEM erzielten zuzüglich 5 herausgeholter 7m. Wir brauchten ein wenig, um hiergegen eine adäquate Abwehr aufzubauen, die dem Gegner aufgrund der Hilfen von links und rechts dann aber auch entsprechende Lücken eröffnete.

Gleichwohl, eine absolut überzeugende Leistung unserer Jungs und ein verdienter Sieg. Großes Lob.

Spielfilm: 0:1, 2:1, 6:3, 9:6, HZ: 13:10, 16:11, 19:13, 21:15, Endstand: 27:19

Nächste Woche geht es zum Auswärtsspiel gegen die zweite 2002er Mannschaft des HSV Solingen-Gräfrath, der wir in der Hinrunde zwar mit 16:22 unterlagen, die wir beim Berger-Cup jedoch schlagen konnten. Dies verspricht ein interessantes Spiel, auf das wir uns freuen.

Tags: 

C2 - ab in die Ferien

Image: 

Zum Jahresausklang wurde unsere langjährige Tradition „Team gegen Eltern“ abermals ausgespielt. Zunächst konnte das Team „Eltern“ (unterstützt durch Trainer sowie Jugend) mit technischer Raffinesse (Volker / Werner) aber auch aufopferungsvollem körperlichem Einsatz (Stephan) gegenhalten, ehe der jugendliche Esprit doch die Oberhand gewann. Am Ende zählte der olympische Gedanke.

Es waren dreieinhalb Stunden geselliges Beisammensein mit Spiel und Spaß sowie der Verleihung des Titels „Pizzakönig“, den sich Patrick und Mathis mit je 6 verdrückten Stücken dieses Jahr teilen (ich hoffe, es ging beiden am Abend noch gut).

Allen Freunden der C2 eine frohe Weihnacht und einen guten Übergang ins neue Jahr 2017

Wir sehen uns auf dem Berger-Jugend Cup am 08.01.

Eure C2

Tags: 

Verbandsliga: C2 spielt nur eine Halbzeit

Image: 

Beim Auswärtsspiel gegen die C1 des TV Korschenbroich stellte sich deren offensive Mitte mit ihren groß gewachsenen aber gleichzeitig beweglichen Jungs als Herausforderung für unseren Mittelblock dar. Während wir unsere Tore über Spielzüge herausarbeiteten, ging der TV Korschenbroich meist mit Körpertäuschungen direkt durch die Mitte.
Hierbei verlief Halbzeit 1 durchaus auf Augenhöhe, wir blieben auf Schlagweite und mit ein bisschen „hätte, hätte, Fahrradkette“ hätte das Ergebnis von „15:13 für die Gastgeber“ auch anders aussehen können.
So weit so gut.
Halbzeit 2 lässt sich dann nur noch schwer analysieren. Es klappte nichts mehr, Pässe gingen schief, technische Fehler, teilweise mangelnde Rückzugsbereitschaft … Nach einem 6:0 Start für Korschenbroich gaben wir HZ 2 am Ende mit indiskutablen 17:3 ab. Endstand: 32:16.
Es gilt nun diese zweite Halbzeit ganz schnell zu vergessen, nach vorne zu schauen und wieder an die guten Leistungen der letzten drei Spiele anzuknüpfen.

Bericht des TV Korschenbroich:
http://tv-korschenbroich.de/gute-reaktion-der-maennlichen-c1/

Tags: 

Verbandsliga: C2 gewinnt gegen SG Langenfeld C1 mit 21:17

Image: 

Nach unserem Sieg gegen TuSEM Essen konnte unser C-Jugend Jungjahrgang heute den zweiten Sieg in der Verbandsliga einfahren.

Nachdem die Langenfelder zunächst mit 0:2 vorlegen konnten, übernahmen unsere Jungs recht flott das Zepter und drehten das Spiel auf 8:4. Hierbei wusste sowohl unsere Abwehr als auch die Offensivabteilung zu gefallen. Mit zunehmender Spieldauer deckten die Langenfelder aggressiver, während sich bei uns die ersten technischen Fehler einschlichen. In die Pause ging es mit 11:8.

Zur Hälfte von Halbzeit 2 wurde es dann spannend, als die SGL bei 15:15 ausgleichen konnte. Unsere C2 fand jedoch die richtige Antwort und sicherte sich mit einem fulminanten 6:2 Endspurt den 21:17 Sieg.

Herzlichen Glückwunsch an Mannschaft und Trainer – weiter so.

Wir freuen uns, die SGL C1 bereits am 08.01.17 zu unserem Berger-Jugend Cup wiederum in Cronenberg begrüßen zu dürfen.

Bericht der SGL:

http://www.netzwerk-rueckraum.de/38.html#c536

Tags: 

Verbandsliga: Bayer 05 Uerdingen C1 : CTG C2 – 24:20 - wir kommen ran

Image: 

Während wir in der HVN-Quali das Spiel gegen die 2002er von Bayer Uerdingen noch deutlich abgeben mussten, kamen wir heute in HZ 1 auf 10:13 und in HZ 2 auf 10:11 ran. Hierbei haben wir komplett durchgewechselt und allen Spielern ihre Spielzeiten gegeben.
Die Jungs spielten technisch sauber ihre Spielzüge aus und warteten geduldig auf die sich ergebenden Chancen. Wenn man im heutigen wirklich guten Spiel das Haar in der Suppe suchen sollte, so ist es sicherlich das Rückzugsverhalten in der ersten Halbzeit gewesen, als die Uerdinger nahezu ungehindert einen Tempogegenstoß nach dem anderen laufen konnten.
Nichtsdestotrotz: Die Entscheidung, als Jungjahrgang Verbandsliga zu spielen war ganz klar die richtige. Die Jungs können sich jedes Wochenende gegen ältere, ebenfalls technisch versierte Spieler reiben. Und so heißt es, unter der Woche fleißig trainieren und am Wochenende dieses in die Praxis umzusetzen.
Nächste Woche geht es dann im Heimspiel gegen die SG Langenfeld C1.

Tags: 

Verbandsliga: CTG C2 : ART C2 - 25:32

Image: 

Heute sahen wir in Cronenberg zwei der besten 2003er Handballteams des HVN. Die favorisierten Düsseldorfer wussten insbesondere durch ihr schnelles Spiel zu gefallen. So fingen wir uns nicht nur nach eigenen erzielten Toren gleich durch die schnelle Mitte zahlreiche Gegentore, auch nach eroberten Bällen ging es mit Tempo gegen unser Tor.
Auf der anderen Seite brauchen sich aber auch unsere Jungs nicht zu verstecken. Konnte die erste Welle gestoppt werden, biss sich die Zweite in unserer gut stehenden Abwehr zumeist fest. Im Angriff zeigten unsere Jungs schöne Spielzüge und nutzen zumeist die sich ergebenden Torchancen.
Eine gegen Ende der ersten Halbzeit von den Düsseldorfern gespielte offene Manndeckung führte zunächst zu einem 3-Tore Lauf für den ART, nach Timeout und Einstellung der Mannschaft konnten wir aber auch damit gut umgehen und kamen immer wieder zum Torerfolg.
Insgesamt ein sehr schönes Spiel auf (für reine C-Jugend Jungjahrgänge) ansprechendem Niveau, wobei die Jungs aus Düsseldorf die beiden Punkte verdienter Weise mitnehmen.
In 14 Tagen geht es weiter mit einem Auswärtsspiel gegen Bayer Uerdingen.

Tags: 

Verbandsliga: CTG C2 : ATV Biesel C1: 15:28

Image: 

Im Heimspiel gegen die C1 des ATV Biesel zeigten unsere Jungs, insbesondere in Halbzeit 1, schönen Handball und hielten gut mit. Ein 8:13 zur Halbzeit war leistungsgerecht, wobei ein knapperes Ergebnis durchaus drin war. In Halbzeit 2 machte sich dann aber doch die körperliche Überlegenheit der Jungs aus Biesel deutlicher bemerkbar und die Kräfte auf unserer Seite schwanden. Insgesamt ein sehr faires Spiel mit nur einer Hinausstellung auf Seiten von Biesel. Die Trainer und die Mannschaft konnten sicherlich einige Anregungen für die nächsten Trainingsinhalte mitnehmen.
Nächstes Wochenende haben wir spielfrei, danach empfangen wir den ART in Cronenberg.

Spielbericht des ATV Biesel:
https://www.facebook.com/ATVBiesel/
Cronenberg C2J gegen ATV Biesel C1J (8:13) 15:28
In unserem ersten Spiel nach den Herbstferien mussten wir am frühen Sonntagmorgen zur TG Cronenberg. Wir starteten konzentriert und gingen direkt in Führung, welche wir über die ganze Spielzeit nicht mehr abgegeben haben. In der Abwehr standen wir gut, Cronenberg musste immer lange Angriffe ausspielen. Leider haben wir dann auf dem Weg nach vorne das Tempo nicht hoch gehalten, um weitere einfache Tore zu erzielen. Zwischen der 16 und 22 war die Fehlerquote auf beiden Seiten so hoch, dass keine Tore fielen. So stand es zur Halbzeit 8-13 für uns.
In der zweiten Halbzeit sollte dann etwas mehr Tempo ins Spiel. Das gelang uns auch gut im Angriff nach vorne. In der Deckung waren wir weiterhin aufmerksam und ließen nur noch wenige klare Torchancen zu. Jetzt konnte man auch mit Tempogegenstößen zu einfachen Torerfolgen kommen. Am Ende haben wir mit 15:28 gewonnen. In der Höhe auch sicher verdient. Erfreulich wiederum, dass sich alle Feldspieler in der Torschützenlisten eintragen konnten. Jetzt erwartet uns nächste Woche mit Dinslaken eine schwere Aufgabe.

Tags: 

C2 in der Verbandsliga

Image: 

Übersicht der Mannschaften in der C-Jugend Verbandsliga 2016/17.
Link:
http://www.netzwerk-rueckraum.de/fileadmin/redakteur/pdfs/Jugend/Verband...
Besten Dank an die SG Langenfeld.

Tags: 

C2 : HSV Solingen Gräfrath - 16 : 22

Image: 

Für unsere C2 ging es im ersten Heimspiel gegen die 2002er Verbandsliga-Mannschaft aus Solingen-Gräfrath.
Ausgeglichen bis zum 4:4, konnten sich die Gäste im weiteren Verlauf kontinuierlich Vorteile erspielen und die zwei Punkte sicher mit nach Solingen nehmen.
Ein paar Tore weniger in der Differenz wären vielleicht drin gewesen, aber so ist das Ziel für das Rückspiel klar.

Kommenden Samstag geht es dann zum Tabellenführer nach Aldekerk.

Tags: 

C2 startet mit einem 23:14 Auswärtssieg gegen den TuSEM in die Verbandsliga

Image: 

Zum Auftaktspiel in der Verbandsliga ging es für unsere C2 nach Essen zum TuSEM, dem auch die ersten 5 Minuten des Spiels gehörten. Einem 4:2 für Essen folgte eine kleine Aufholjagd zum 6:6, ehe unser Team seinen Turbo einschaltete und mit einem 5:1 Lauf auf 11:7 zur Pause erhöhte.
In Halbzeit 2 ließen unsere Jungs dann nichts mehr anbrennen und bauten ihre Führung kontinuierlich auf den Endstand von 23 : 14 aus.
Schön anzuschauen waren die in den letzten Wochen erlernten Spielzüge sowie die Homogenität des Teams. Trotz kontinuierlicher und vollständiger Durchwechselung aller Feldspieler war kein Bruch im Spiel der Mannschaft erkennbar.

Nach dem Spiel ging es dann zum „MTG Horst Essen“ um im Rahmen derer Saisoneröffnungsparty ein Freundschaftsspiel über erneute 2 x 25 min. zu absolvieren. Hierbei fehlte es unseren Spielern dann aber doch – nach der überzeugenden Leistung gegen den TuSEM – an Konzentration und Siegeswille, das Spiel ging mit 29:20 an unseren Gastgeber.

Gleichwohl, die Jungs haben heute die Verbandsligapremiere mit Bravour und überzeugend abgelegt.
Wir freuen uns auf das nächste Verbandsligaspiel in 14 Tagen, wenn wir im Heimspiel den HSV Solingen-Gräfrath an der Gathe begrüßen dürfen.

Tags: 

C2 fühlt sich gut vorbereitet für die Punktejagd in der Verbandsliga

Image: 

Mit intensiven Trainingseinheiten haben sich unsere C2-Jungs auf die anstehende Verbandsligasaison vorbereitet. Ein erster Gradmesser waren die Gevelsberger Handballtage, bei denen unser Jungjahrgang den 3. Platz (von 9 Mannschaften) erreichen konnte. Nach klaren Vorrundensiegen gegen die HSG Hohenlimburg (16:0) und den VfL Bochum (17:7) mussten sich die Jungs in den Final-Spielen der 3 Gruppenersten den beiden Teams des Letmather TV mit 17:7 bzw. 14:5 geschlagen geben.

Als vermutlich jüngste Mannschaft der Verbandsliga 2016/2017 trifft unsere C2 als Jungjahrgang mit 3 D-Jugendlichen auf die 2002er Mannschaften von Aldekerk, Biesel, Korschenbroisch, Langenfeld und Uerdingen sowie dem zweiten 2002er Team von SolingenGräfrath, in dem wir den einen oder anderen Mannschaftskameraden aus der Mini- und F-Zeit wiedertreffen. Als Jung-Jahrgänge haben sich neben der CTG die Mannschaften des ART sowie des TuSEM qualifiziert (der ART sogar für die Oberliga).

Besonderer Dank des Teams von Werner und Dennis geht an den Cronenberger Anzeiger, der die Mannschaft mit einem Satz neuer Hoodies ausgestattet hat.

Tags: 

Erfolgreicher Turnierauftritt der C1 beim Talentschmiedecup in Solingen

Image: 

Mit dem 4. Platz beim diesjährigen Talentschmiedecup in Solingen kann unser Team wirklich zufrieden sein, von den 10 gemeldeten Mannschaften spielen 7 in der Oberliga, 2 in der Verbandsliga und eine im Kreis.
Das Auftaktspiel gegen die Jungs vom ASV Süchteln wurde mit 16:12 für uns entschieden, das nächste Spiel gegen den alten Verein unserer Neuzugänge (Dominik und Leon), die HG LTG/HTV Remscheid gestaltete sich recht einseitig und mit 26:8 für uns war das Ergebnis bei 20 MInuten Spielzeit schon eindrucksvoll.
Im dritten Spiel stand uns das Team von Bayer Dormagen gegenüber, es entwickelte sich ein schönes Spiel auf einem guten Niveau, das leider mit 13:17 verloren ging. So ging es im letzten Spiel gegen die Jungs des HSV Solingen-Gräfrath 2 um den Einzug in das kleine FInale. In einem jederzeit kontrolliertem Spiel gelang der dritte Sieg mit 13:9.
Im kleinen Finale erwartete uns die Mannschaft des HSV Solingen-Gräfrath 1. Da die erste 6 noch kurz vorher in einem TOP Spiel gegen den VFL Gummersbach das FInale durch ein Unentschieden verpasst hatte, stand zunächst die zweite Reihe auf der Platte. In einem kampfbetonten und jederzeit spannenden Spiel ging es hin und her. Erst durch die schrittweise Einwechselung der Leistungsträger gelang Gräfrath noch der Sieg mit 2 Toren Vorsprung.
Fazit: Ein mehr als gelungener Auftritt unseres Team bei nahezu tropischen Temperaturen in der Halle. Das hat wirklich Spaß gemacht !
Auch einen Dank an die eingesetzten Schiedsrichter, die bei diesem Turnier ihre Schiriprüfung ablegten! Die ersten Spiele mit Oberligabeteilung zu pfeifen ist sicherlich schon eine nicht ganz einfache Aufgabe.
Wie immer ein gelungenes, prima organisertes, Turnier !

Talentschmiede Cup 2016

Tags: 

CTG-Jugend in Feierlaune

Image: 

WZ vom 25.06.2016

Tags: 

D1 als Kreismeister geehrt

Image: 

Unsere D1 wurde heute im Rahmen des Barmenia-Canters Cup durch den Handballkeis Wuppertal-Niederberg als Kreismeister der Saison 2015/2016 ausgezeichnet.

Tags: 

C2 kämpft sich grandios und beeindruckend in die Verbandsliga

Image: 

Supercalifragilisticexpialidocious – würde Mary Poppins sagen, aber der Reihe nach:

Nach dem souveränen Gewinn der D-Jugend Kreismeisterschaft und dem 3. Platz bei der inoffiziellen Niederrheinmeisterschaft stand als 3. Punkt die Qualifikation zur Verbandsliga auf dem Zettel unseres C-Jugend Jungjahrganges.

In der ersten HVN-Runde zeigten unsere Jungs tollen Handball gegen die Altjahrgänge von ART und Bayer Uerdingen, mussten die Spiele am Ende aber deutlich abgeben. Dem gegenüber konnte das Tagesziel, das Erreichten der zweiten HVN-Quali-Runde, mit klaren Siegen sowohl gegen die quirligen Jungs aus Aldenrade, als auch gegen die körperlich überlegenen Jungs aus Huntrop erreicht werden.

Hierbei (2. HVN-Quali-Runde) ging es dann gegen Langenfeld, Borken und Horst Essen. Die Größenverhältnisse waren klar, spielen wir doch mit einer Jungjahrgangsmannschaft inklusive 3 D-Jugendlichen.

Im ersten Spiel ging es gegen Langenfeld. In unserem besten Spiel des Tages lieferten unsere Jungs eine bravouröse Abwehrleistung gegen die gegnerischen Recken ab. In der Offensive wurde geackert und gerackert. Die Jungs wuchsen über sich selbst hinaus und gewannen in letzter Sekunde mit 7:6.
Gegen Horst Essen folgte ein Sieg mit 10:6.

Da nun aber Langenfeld gegen Borken gewann, und beide wiederum gegen Essen, war alles wieder offen.
Das Endspiel hieß Borken gegen unsere C2 und bei einem Sieg von Borken hätten im direkten Vergleich alle 3 Mannschaften (Langenfeld, Borken und CTG C2) 2:2 Punkte.

Ein Blick auf unsere Bank verhieß nichts Gutes: Von drei Halben brach sich der Erste in der Niederrheinmeisterschaft bei einem schlimmen Foul das Handgelenk, der Zweite erlitt im heutigen Spiel gegen Langenfeld eine starke Prellung und fuhr zum Röntgen ins Krankenhaus. Einer unserer Linksaußen erlitt in der ersten Runde eine Knöchelprellung und wurde in den ersten beiden Spielen geschont.
Und so liefen wir im Spiel gegen Borken mit nur einem etat-mäßigen Halben auf, dafür aber mit umso mehr Adrenalin.

Das Spiel verlief absolut auf Augenhöhe, das erste Tor erzielte die CTG, während die Jungs aus Borken im direkten Gegenzug ausglichen. Keine Mannschaft konnte sich absetzten. 1 Minute vor Schluss stand es 10:10. Damit wären wir sicher in der Verbandsliga. Doch dann erzielte Borken 30 Sekunden vor dem Ende das 11:10. Die letzte Aktion wurde lehrbuchmäßig ausgespielt, die zwei Mittelmänner kreuzten, schafften Raum und der Halbe setzte 4 Sekunden vor dem Ende durch die Mitte zum Sprungwurf an, wurde jedoch jäh durch einen Borkener gestoppt. Anstelle des erwarteten 7 Meter gab es 4 sec. vor dem Ende 2 Min. gegen Borken. Der Freiwurf verpuffte.

Die Borkener rockten die Halle, unsere Jungs waren am Boden zerstört.

Dann begann das große Rechnen. Nach Punkten waren die ersten 3 gleich, nach erzielten Toren waren wir unglücklicher Dritter.

Doch entsprechend der Durchführungsverordnung zählen bei Punktgleichheit lediglich die Tore im direkten Vergleich und damit ohne die Spiele gegen Essen. Hierdurch rückten wir an Borken vorbei, die 1 Tor weniger erzielten als wir.

Werner eilte in die Kabine, um den Jungs das revidierte Ergebnis mitzuteilen. Die Freude kannte keine Grenzen, die Jungs wurden von ganz unten nach ganz oben katapultiert, stürmten in die Halle und ließen ihrer Freude freien Lauf.

Nach dem ersten Feiern ging es zu McDonald um den Sieg noch ein bisschen im Kreise des Teams zu feiern.

Unser besonderer Dank geht an das gesamte Trainerteam der abgelaufenen Saison um Werner, Dennis, Volker, Tobi und Jens, an die Jungs unserer C1 für die tolle Unterstützung heute in der Halle, an Thomas S. und Bombe, die beide auch in Essen mit regelfestem Sachverstand zur Verfügung standen, an Vanessa, an die Vereinsverantwortlichen und vor allem an die Eltern, die das alles ermöglichen.

Vor allem steht aber das Team: 14 Jungs, die gemeinsam mit viel Spaß einen gemeinsamen Sport betreiben und heute als Jungjahrgang für all die zurückliegende Mühe mit der Verbandsliga belohnt wurden.
Unseren Jungs des Tages gratulieren wir zu einer außerordentlichen und vom Erfolg gekrönten Saison: Silas, Jan Niklas, Ben, Lukas, Cornelius, Patrick, Ludwig, Louis, Sebastian, Mathis, Moritz, Elias, Glenn und Julius (nach Rückennummern sortiert). Macht weiter so!

Ein toller Tag.

Thomas

Berichte der Anderen:
SG Langenfeld: http://www.netzwerk-rueckraum.de/38.html
MTG Horst Essen: https://www.mtg-horst.de/sportarten/handball/handball/aktuelles/news-ein...

Tags: 

C1 gelingt die Oberliga Qualifikation!

C1 gewinnt das heimische Oberligaqualifikationsturnier nach 7-Meterwerfen gegen Neuss.

Ergebnisse:
SG Langenfeld - Neusser HV 8:7
CTG - SG Langenfeld 10:5
CTG - Neusser HV 7:10 (4:3 im 7m Werfen)

HVN C1 Qualifikation

D1 mit hervorragendem 3. Platz beim Pokal der Kreismeister (Niederrheinmeisterschaft)

Image: 

Wie in der abschließenden Laudatio des ausrichtenden Vorstandes des Bergischen HK ausgeführt, standen heute die besten Spieler aus circa 200 D-Jugend Mannschaften innerhalb des HVN, und damit die Zukunft des HVN auf der Platte.
Alle Teams hatten mehr oder weniger souverän ihre jeweiligen Kreismeisterschaften für sich entschieden und konnten sich heute messen.

Unsere D1 spielte überzeugend auf, und konnte die ersten beiden Spiele für sich entscheiden:
CTG - TV Borken (Meister Kreis Wesel): 14:7
CTG - TuSEM Essen (Meister Kreis Essen): 15:12
Im 3. Vorrundenspiel ging es dann gegen den bis dato ebenfalls ungeschlagenen TV Aldekerk (Meister HK Krefeld-Grenzland).
Hier kam leider Sand in unser Getriebe und die Aldekerker legten auf 2:0 vor. Beim 8:8 konnten wir ausgleichen, mussten das Spiel am Ende jedoch mit 12:10 abgeben.

Und so spielten wir gegen die Bergischen Panther um Platz 3. Unsere Jungs brannten ein wahres Feuerwerk ab, kombinierten schön und dominierten das Spiel.
CTG – Bergische Panther (Meister Bergischer HK): 11 : 5

Herzlichen Glückwunsch an das Team und die Trainer für diese herausragende Leistung.

Endend mit den Worten des Bergischen-HK-Vorstandes:
Unsere D1 war heute die drittbeste Mannschaft innerhalb des HVN.
Hierauf sollte sich aufbauen lassen.

Gewonnen hat im Finale der ART gegen Aldekerk.

Berichte der Anderen:
http://art-handball.com/?p=11601
http://www.tv-aldekerk.de/32-handball-und-aktion/handball-maenner/d1-jug...

Tags: 

C2 auf Mannschaftsfahrt

Image: 

Für unsere C2 ging es über das Wochenende in die Sport-Jugendherberge Wipperfürth. Bei bestem Wetter wurde in geselligem Beisammensein der Team-Gedanke gelebt.
Auf dem Programm standen u.a. ein Besuch des Schwimmbades, Grillen und Lagerfeuer, Fußball spielen sowie ein Handball-Freundschaftspiel gegen die Füchse Oberberg in der Voss-Arena.
Zwei schöne Tage mit wenig Schlaf, viel Bewegung und (zumindest bei mir) reichlich Muskelkater.
Besten Dank an Pawel für die Unterstützung.
Es hat Spaß gemacht.
Thomas

Tags: 

Freundschaftsspiel gegen die Bergischen Panther

Image: 

Bereits seit langem geplant, konnten wir uns heute mit dem 2003er Jahrgang der Bergischen Panther im Rahmen der Vorbereitung auf die C-Jugend Kreisquali messen.
Leider fehlten Elias und Sebi krankheitsbedingt gegen den neuen D-Jugend Kreismeister des Bergischen Handballkreises, dafür trug unser Neuzugang Jan-Niklas erstmalig das CTG-Trikot und wurde von Anfang an prima in das Spiel integriert.
Auch bei diesem Freundschafts- (Trainings-) Spiel stand die praktische Umsetzung des im Training Erlernten im Vordergrund, gleichwohl sei das Ergebnis erwähnt: Die erste Halbzeit ging mit 15:10 an die CTG und die zweite mit 12:11 an die Panther.

Wir danken den Panthern, dass sie zu uns gekommen sind und freuen uns auf ein Wiedersehen, vielleicht ja sogar in der HVN-C-Quali.

Thomas

Tags: 

Unnötig schwer machte es sich unsere D1 gegen den HSV

Image: 

Aufgrund der anstehenden Osterferien wurde unser Wochenendspiel in die Mittwochabend-Trainingseinheit des HSV vorverlegt.

Zum Spiel:
Auch wenn wir uns der Stärke des HSV bewusst waren (Tabellenplatz 3), taten sich unsere Jungs, insbesondere in der ersten Hälfte, schwer. Entweder verlor man den Ball durch technische Fehler, wurde der HSV-Torwart reihenweise abgeschossen oder man vergab seine „Siebenmeter“.
Auf der anderen Seite zeigte die HSV Offensivabteilung Biss und ging mit viel Schwung in die „Eins-zu-Eins“ Situationen. Und da man die HSV-ler auch nach dem „Festmachen“ (mittlerweile rumgeschwungen) noch werfen ließ, waren diverse derer Schüsse von Erfolg gekrönt.
So wunderten sich einige, dass es zur Halbzeit (nur) 8:5 für die CTG stand.
In Halbzeit 2 lief es ein wenig besser, unsere Jungs zeigten schöne Spielzüge, der Kreisläufer wurde erfolgreich in Szene gesetzt und die 7m verwandelt.
Auch wenn der Sieg zu keinem Zeitpunkt in Frage gestellt oder gefährdet gewesen wäre, hat der HSV unsere Jungs gefordert, die dann aber doch in Halbzeit 2 nochmal schön aufspielten.
Mit einem 19:12 verabschieden wir uns in die Osterferien.

Ich wünsche allen frohe Festtage und kommt gesund wieder

Thomas

Tags: 

Seiten

C1-Jungen abonnieren