1. Notfallseminar der CTG, 31. Mai 2017, Küllenhahn

Image: 

Am Mittwochabend bei sommerlichen Temperaturen war es endlich soweit: 18 weibliche und männliche CTGler nahmen am 1. Notfallseminar in der Halle A am Süd teil. Verteilt auf 2 Gruppen mit je 60 Minuten Vortrags- und Übungszeit wurde aktiv an 3 Dummies die richtige Technik der Herzdruckmassage erlernt. Sehr anschaulich und locker leitete Dr. med. Gunnar Kalund, Leiter Agaplesion Bethesda Notfallzentrum und Oberarzt an der Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin, Bethesda und sein Kollege Mathias Althof, Fachpfleger für Anästhesie und Intensivmedizin, Bethesda uns Teilnehmer dazu an, im Ernstfall entsprechende Notfallmaßnahmen einzuleiten.

Credo: Man kann nur einen Fehler machen – nichts zu machen!

Mit einer einfach zu merkender Handlungskette

1. Prüfen (muss reanimiert werden?)
2. Rufen (112 - Notarzt)
3. Drücken (Herzdruckmassage)

und durch praktische Tipps (z. B. musikalische Unterstützung, Stayin‘ Alive von den Bee Gees, der Rhythmus des Stückes gibt die Frequenz der durchzuführenden Herzdruckmassage vor) fühlen wir uns nun alle in die Lage versetzt, im Ernstfall Leben zu retten.

Abgerundet wurde der kurzweilige Kurs durch die Anleitung zur richtigen Verwendung eines Defibrillators.

Ein riesiges Dankeschön! der CTGler an Dr. Gunnar Kalund und Mathias Althof vom Bethesda für die gelungene Veranstaltung.

Ein weiterer Seminartermin ist fest geplant!!!
Autor: Volker Mucha

Tags: