1. Herren: Teurer Punkt

Einen mit zwei schweren Bänderverletzungen der Geschwister Malte und Nils Wichmann teuer erkauften Punkt nahm die Cronenberger TG nach dem erneuten Unentschieden -25:25 (14:13)- beider Vereine bei der MTG Horst Essen mit nach Hause. Deshalb konnte sich Trainer Werner Baldy auch nicht über diesen Achtungserfolg seines Kaders freuen: „ In einem Spiel, das von Spannung, Dramatik und Kampf geprägt war, haben wir uns gut verkauft und den Punkt redlich verdient. Leider wird die Verletztenliste jetzt immer länger und ich weiß aktuell noch nicht, wie ich die Ausfälle kompensieren kann.“ In der ersten Hälfte lagen die Hausherren beständig knapp in Führung. Die CTG ließ sich aber nicht abschütteln und glich jeweils zum 5:5 und 11:11 aus. Beim Seitenwechsel war beim 14:13 noch alles offen. Nun nahm die Partie an Fahrt auf. Dennis Röhrig und Matthias Ley wurden immer treffsicherer. Der Lohn war eine eigene 21:19 (44.) Führung. Essen konterte nach einem Team-Timeout und legte erneut auf 24:22 vor. Aber die CTG gab nicht auf, zumal auch Sebastian Wüsten eine starke Partie bot. In einem 3:0-Lauf erzielte Malte Wichmann das 25:24 (58.), zog sich dabei aber wahrscheinlich einen Bänderriss zu. Dreißig Sekunden vor Abpfiff glich die MTG Essen aus. Trainer Baldy ließ anschließend den Ball und damit den Punkt sichern.
CTG: Löhe, Schmidt (bei einem Siebenmeter), Schächt (1), N. Wichmann, Wehefritz (1), Kretzschmar, Röhrig (8), Wüsten (5), Feltgen, M. Wichmann (2), Neumann (2), Ley (6)
Autor: Rudi Lange

Tags: