1. Herren: Konträre Halbzeiten

Nach zwei völlig konträr verlaufenen Halbzeiten trennten sich die DJK Unitas Haan und die Cronenberger TG im letzten Meisterschaftsspiel der Saison mit 24:24 (15:8) Unentschieden.
Die Gäste lagen schnell mit 2:4 im Hintertreffen, konterten aber anschließend zum 4:4. Nun begann eine Phase, die bei Trainer Werner Baldy Kopfschütteln hervorrief: „ Wir nahmen uns überhastete Würfe ohne Chance auf einen Torerfolg. Haan konterte uns anschließend gnadenlos aus.“ Deshalb stand es anschließend 12:6 für Haan, das diesen Vorsprung bis zum 15:8 zur Pause halten konnte. Die CTG analysierte die Fehler in der Halbzeitansprache messerscharf und kam wie ausgewechselt aus der Kabine zurück. Die Defensive operierte bissig und konzentriert, Unitas konnte nur noch neun Treffer erzielen. Der Angriff setzte die Spielkonzepte souverän um, der freie Mann wurde angespielt, dieser netzte treffsicher ein. Trotzdem konservierten die Gartenstädter einen 23:20 Vorsprung bis in die Schlussphase des Spiels. Die CTG gab sich aber nicht verloren und kam über 23:24 zum 24:24 Ausgleich. Dann wurde es spannend, denn Torwart Jonas Atay parierte in einer 7:6 Situation der Haaner bei 59:57 den letzten Wurf, um seinerseits sofort aufs leere Haaner Tor zu werfen. Aber die Sirene ertönte, bevor der Ball im Haaner Gehäuse landete, sonst wäre noch ein Last-Second-Sieg perfekt gewesen.
CTG: Löhe, Atay (ab 52.), Schächt (4), N, Wichmann (4), Bons, Kretzschmar, Röhrig (4), Hofer, Feltgen, M. Wichmann (2), Neumann (1), Ley (8), Wüsten (1), Messerschmidt
Autor: Rudi Lange

Tags: